Immobilien verkaufen/kaufen in Corona-Zeiten

Die Wirtschaft in Deutschland hat seit mehr als einem halben Jahr unter den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie zu leiden. Nun fragen sich viele Eigentümer von Immobilien, ob eine Finanzkrise wie 2008 vor der Tür steht, ob der Verkauf beziehungsweise Kauf einer Immobilie im Moment sinnvoll ist oder nur Verluste bringt und was uns in den kommenden Monaten erwartet.

Wir sind Experten auf unserem Gebiet und beobachten konstant die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt und teilen im Folgenden unsere Einschätzung mit Ihnen. Lesen Sie weiter, um mehr über Investitionen in der Immobilienbranche während der Corona Pandemie zu erfahren.

Der Immobilienmarkt ist stabil und das trotz COVID-19

Auch wenn Geschäfte teilweise schließen müssen, die Gastronomie nur noch ausliefern darf und die Veranstaltungs- und Kulturbranche nicht mehr sichtbar ist, der Immobilienmarkt bricht nicht zusammen. Seit Beginn der Pandemie bleiben die Immobilienpreise in den Städten unserer Region stabil. Wenn Sie also eine Immobilie suchen oder ein Objekt verkaufen möchten, müssen Sie sich nicht sorgen. Gerade jetzt suchen viele Menschen ein neues Zuhause oder möchten bauen. Die Nachfrage ist ungebrochen groß. Attribute wie Balkon, Arbeitszimmer (Homeoffice) oder Garten sind wichtige Kriterien. In den vergangenen Jahren konnten wir eine schwache Nachfrage in stark ländlich geprägten Regionen beobachten, das hat sich jetzt geradezu umgekehrt. Gerne unterstützen wir Sie umfassend bei der Suche nach einem potentiellen Käufer für Ihr Objekt und übernehmen selbstverständlich alle organisatorischen Aufgaben, die eine Vermarktung mit sich bringt.

 

Immobilie jetzt verkaufen!

 

 

Verschiedene Vorteile bei der Finanzierung von Immobilien zu Corona-Zeiten

Allein die staatlich vorgeschriebene Senkung der Mehrwertsteuer kann Ihnen eine beträchtliche Summe sparen. Zwar hat die Senkung der Steuern keinen Einfluss auf den Kaufpreis, dafür jedoch auf die Kaufnebenkosten beim Kauf und Verkauf von Immobilien. Hinzu kommt, dass die Mehrwertsteuersenkung in allen Bereichen greift, die mit der Anschaffung von Material, beispielsweise für die Bebauung Ihres erworbenen Grundstückes oder den Umbau einer Immobilie zu tun haben. Dies kann unter Umständen sogar die Honorare der beauftragten Architekten und Bauträger betreffen. Wer also den Neu- oder Umbau einer Immobilie plant, der sollte jetzt nicht zögern.

**Verglichen mit den letzten Jahren sprechen auch die Zinsen dafür, jetzt nicht vor einer Immobilienfinanzierung zurückzuschrecken. Schließen Sie jetzt eine Vereinbarung mit einem Kreditgeber, können Sie sich die niedrigen Zinsen für lange Zeit (bis zu 30 Jahren) sichern. Hinzu kommt, dass Sie auf anstehende Umbau- und Renovierungsarbeiten noch bis zu 31. Dezember 2020 drei Prozent Vergünstigungen erhalten.*Aber auch *Banken stehen ihren Kunden zur Seite. Viele Banken bieten die Möglichkeit, Tilgungszahlungen, Zinsleistungen sowie Rückzahlungen erst einmal zu reduzieren oder die Gesamtlaufzeit von Darlehen zu verlängern. Wir beobachten gerade sehr stark die Flucht in Sachwerte bei Kapitalanlegern. D.h. für Sie als Verkäufer, dass vermehrt Käufer mit guter Eigenkapitaldeckung kaufen möchten.Sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne ganz individuell zu Ihrem Anliegen.

Jetzt Termin vereinbaren!

 

Das Hauskontor - Ela Schrader & Partner

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

+492247-3025579
Kontakt